Shiatsu und Bewegung

Shiatsu ist für mich eine Kunst, tiefe Berührung entstehen zu lassen. 

Berührung ist eine Kunst

„Mögest du dir die Zeit nehmen, die stillen Wunder zu feiern, die in der lauten Welt keine Bewunderer haben“

Mit Shiatsu als Berufsausbildung habe ich vor Jahren einen Weg eingeschlagen, der mich neben meiner Arbeit als Sportwissenschafterin sehr wachsen hat lassen.
Ich durfte mich mit dieser Art von Begegnung und Berührung besser und tiefer kennenlernen. Diese Erfahrung möchte ich teilen und mit ihr im ‚Gepäck‘ verspüre ich den Wunsch, Menschen zu berühren und Ihnen die Möglichkeit zu geben sich tief zu entspannen, den eigenen, inneren Fluss zu spüren und sich neu zu erfahren.

Meine Behandlungen sind indivuduell abgestimmt. Nach dem eingehendem Gespräch wähle ich aus meiner reichen Palette an Behandlungsmöglichkeiten aus und wir kreieren gemeinsam die jeweils passende Behandlung für das aktuelle Bedürfnis. 

Mehr erfahren über meine Art zu Berühren >

„Spannung ist, wer du glaubst, sein zu müssen.
Entspannung ist, wer du bist“

Shiatsu tut einfach gut.

„Nimm teil an diesem Tanz deiner Selbst und versuche nicht, dich zu enspannen. Lass es einfach zu!“

Shiatsu

Shiatsu entspannt und vermittelt ein Gefühl von Wohlbefinden.
Die ganzheitlichen Körperarbeit hat ihren Ursprung in Japan. Durch den Druck mit Daumen, Händen, Ellbogen, Knien und Füßen werden die durch den Körper laufenden Energiekanäle (Meridiane) und die in der Tiefe liegenden dazugehörigen Energiestrukturen berührt.
Dehnungen, Rotationen und sanfte Berührungen ermöglichen tiefen Kontakt im Körper und das Ankommen bei sich selbst.
Besonders in anspruchsvollen Lebensphasen kann Shiatsu die Muster, die hinter Krisen stehen berühren und mehr Freiheit anbieten.

Mehr über Shiatsu

Thai-Shiatsu

Eine Thai-Shiatsu-Behandlung gleicht einem Tanz, bei dem spielerische, tänzerische, dehnende und öffnende Elemente eingebaut werden, die den Körper aktivieren und beleben.
Auch die nährenden, haltenden, auffüllenden Techniken des Shiatsu finden im Thai-Shiatsu ihre Anwendung und so entsteht ein Gesamtkunstwerk, welches dynamische und ruhige Elemente in sich vereint.

Mehr über Thai-Shiatsu

Cranio

Die craniosacrale Arbeit entstand aus der cranialen Osteopathie, die in den 30iger Jahren vom amerikanischen Osteopathen William Sutherland entwickelt wurde.
Wichtige Bezugspunkte dieser Arbeit sind die Knochen des menschlichen Schädels, die Wirbelsäule, das Kreuzbein (Sacrum), das Gehirn, das Zentralnervensystem, die cerebrospinale Flüssigkeit sowie das Membransystem innerhalb des Kopfes und der Wirbelsäule.
Visionäre Craniosacralarbeit verbindet sensitive manuelle Körperarbeit mit dem meditativen Gebrauch des inneren Auges und des inneren Ohrs

Mehr über Cranio

„Dein Körper ist dein Zuhause. Täglich. Ein Leben lang.“

Ergänzende Behandlungsmethoden

Ausleiten, anregen, Wärme zuführen oder beruhigen – jede Methode hat ihr spezifische Wirkungsweise und findet bei den unterschiedlichsten Bedürfnissen ihre Anwendung.

Gua Sha

Gua Sha ist eine Schabetechnik zur Ausleitung pathogener Faktoren bei akuten Erkrankungen. Sie wird in ganz Asien in der Volksmedizin angewendet. „Gua“ bedeutet „reiben oder schaben“ und „Sha“ beschreibt eine Stagnation von Flüssigkeiten und Blut an der Körperoberfläche.

Mehr über Gua Sha >

Moxibustion

Moxibustion, kurz Moxa,ist eine Wärmetherapie. Der Begriff Moxibustion leitet sich vom japanischen Wort „Mogusa“ ab und bedeutet „brennendes Kraut“.

Mehr zu Moxibustion >

Ohrakupressur

Ähnlich der Hand- und Fußreflexzonen, stellt auch das Ohr ein in sich geschlossenes Projektionssystem des menschlichen Körpers dar. In allen Darstellungen und Überlieferungen ähneln die Reflexzonen in ihrer Anordnung einem auf dem Kopf stehenden Embryo.

Mehr zu Ohrakupressur >

Schröpfen

Schröpfen ist eine alte Technik der Reiztherapie, die sowohl im Westen als auch in der chinesischen Volksmedizin angewendet wird. Es regt das Immunsystem, den Stoffwechsel und den Lymphfluss an. Besonders bewährt sich diese Behandlungsmethode bei Blut- und Qi-Stagnation.

Mehr zum Thema Schröpfen >

„Es ist nie zu spät, das zu werden, was man hätte sein können.“
George Eliot

Seminare

Meinem Wunsch, das Gelernte und Erfahrene, als auch meine Eigenkreationen an andere weiterzugeben, erfüllte ich mir und so gebe ich seit 2009 meine Erfahrungen in  Form von Seminaren weiter. 

Zukünftige Termine:

18.11. und 19.12.2018

Singender Kreis  im Yogahaus Altmünster mit Silvana und Gitarre, Shruti Box, Cachon….

Mehr Informationen und Anmeldung >
14. – 16. Dezember 2018

Thai Shiatsu I mit Manuela Büchsennmeister im Shiatsukreis Wiener Neustadt.

Mehr Informationen und Anmeldung >
Shiatsu mit Kindern

Ende November bilde ich mich weiter zum Thema Shiatsu mit Kindern in Gruppen.

Mehr Information zu Shiatsu und Kinder >
Hier findet ihr alle Seminare im Überlick

Aktuell: Thai-Shiatsu, Singen, Shiatsu mit Kindern.

Zu allen Seminarterminen >

Ich freu mich auf Dich!